RFID Leser und Module

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 7 von 7


Sie haben eine Frage zu einem Produkt aus der Kategorie RFID Leser und Module?
Schreiben Sie uns!


RFID Leser und Module vom Profi

RFID-Lesegeräte

Ob für moderne kontaktlose Zahlungsmöglichkeiten, zur Zutrittskontrolle, Anwesenheitserfassung, Warenidentifikation oder etwa zum schnellen Ticketing auf Veranstaltungen: Die Einsatzmöglichkeiten eines RFID-Lesegeräts sind äußerst vielfältig. Nahezu jedes Unternehmen kann durch ein hochqualitatives RFID-System auf verschiedene Art profitieren. Als Fachhandel für RFID-Technik informieren wir von Jacky Engineering Sie auf unseren Seiten ausführlich über die Funktionsweise und die einzelnen RFID-Komponenten, wie Lesegerät, Antenne und Transponder, die Sie preisgünstig in unserem Online-Shop kaufen können.

Der RFID-Reader

Flexibel im Einsatz und komfortabel in der Anwendung: Ein RFID-Lesegerät bzw. -Leser oder -Reader ist eine beliebte Lösung zur Datenerfassung sowie für die Personen- und Objektidentifikation. Die Geräte optimieren alltägliche Prozesse in vielen Unternehmensbereichen durch das Auslesen kontaktloser Chipkarten – den Transpondern – mittels Radio Frequency Identification-Technologie (RFID). Im Shop von Jacky Engineering finden Sie hochwertige RFID-Lesegeräte von CODATEX als Platine, Tisch-Lese-Station oder USB-Stick. Bei Fragen bezüglich Einsatzmöglichkeiten und Funktion sind wir gern für Sie da.

Kontaktieren Sie uns einfach und bequem über unser Formular.

Die Funktionsweise des RFID-Lesegeräts

Das Lesegerät bildet im Grunde das Herzstück eines jeden RFID-Systems, denn es liest die Informationen aus, die im Transponder gespeichert sind und die zur eindeutigen Identifikation einer Person oder eines Objektes dienen. Jeder Transponder besitzt einen Chip, der als elektronischer Datenspeicher fungiert. Er verfügt zudem über eine einzigartige Seriennummer als Identifizierungsmerkmal. Das RFID-Lesegerät (der Reader) liest diese Information mithilfe eines elektromagnetischen Wechselfeldes oder durch hochfrequente Radiowellen kontaktlos aus, sobald der Chip sich in Reichweite befindet. Wie groß die jeweilige Reichweite ist, richtet sich nach dem genauen Modell und dessen RFID-Frequenzbereich sowie der genutzten Transpondertechnik. Sie kann zwischen wenigen Millimetern und hundert Metern variieren.

Aktive versus passive Transponder

Bei den RFID-Chips wird grundsätzlich zwischen passiven und aktiven Transpondern unterschieden. Passive Transponder verfügen über keine eigene Spannungsversorgung, sondern beziehen die Energie zur Datenübertragung ausschließlich aus dem elektromagnetischen Feld des RFID-Lesegeräts. Dadurch ergibt sich zum einen der Vorteil, dass passive Transponder wartungsfrei und ausgesprochen langlebig sind, zum anderen sind die passiven RFID-Tags kostengünstig, kompakt und leicht. Sie lassen sich besonders einfach anbringen beziehungsweise verbauen. Andererseits haben sie aber eine eher geringe Reichweite, innerhalb der sie vom RFID-Leser ausgelesen werden können. Das schränkt zwar die Anwendungsmöglichkeiten ein, allerdings gibt es tendenziell wenige Einsatzbereiche, in denen eine höhere Reichweite erforderlich ist.

Als zweite Variante können auch aktive Transponder eingesetzt werden. Diese verfügen über eine integrierte Energiequelle in Form einer Batterie oder werden alternativ an ein externes Stromnetz angeschlossen. Aktive RFID-Tags beherbergen neben einem integrierten Schaltkreis, einer Antenne und einer Batterie auch einen Sender. Dieser überträgt die Daten direkt an das RFID-Lesegerät, was die Lesereichweite für Tags mit aktiver Transpondertechnik erheblich erweitert. Zudem machen die aktiven Chips zahlreiche Zusatzfunktionen möglich.

Unabhängig von der gewählten Transpondervariante lässt sich jedes RFID-Lesegerät, das Sie in unserem Shop erwerben können, einfach selbst montieren und ist sofort funktionsfähig.

Einsatzmöglichkeiten von RFID-Lesegeräten

RFID-Lesegeräte und die dazugehörigen RFID-Chips erleichtern Unternehmen automatisches und berührungsloses Identifizieren und Lokalisieren. Am geläufigsten ist der Einsatz eines RFID-Lesers im Bereich der Zeiterfassung sowie der Personenzutrittskontrolle – also beispielsweise an Türen zu Bürogebäuden, Fabriken oder Laboren. Der Reader liest in diesem Fall aus, ob der erfassten Seriennummer Zugang zur Räumlichkeit gewährt werden darf und gibt die Tür gegebenenfalls frei. Auch die Arbeitszeit einzelner Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen lässt sich mittels RFID-Lesegerät und -Tags problemlos erfassen. Die RFID-Reader lassen sich so in unterschiedliche bestehende Systeme integrieren, um diese zu erweitern oder an neue Anforderungen anzupassen.

Ein weiteres Anwendungsbeispiel sind RFID-Lesegeräte zur Identifikation von Maschinendaten, Produktverfolgung sowie -erkennung oder Kassensystem-Informationen. Der Leser gibt hierfür die zur Seriennummer hinterlegten Informationen rund um das Objekt frei (zum Beispiel Auslastung, Energieverbrauch, Zustand etc.). Im privaten Bereich bietet Ihnen die RFID-Anwendung ebenfalls zahlreiche sinnvolle Einsatzmöglichkeiten.

RFID-Lesegeräte online kaufen - hier bei uns im Shop

Wenn Sie sich dafür entscheiden, ein RFID-Lesegerät in unserem Shop zu kaufen, erwerben Sie nicht nur ein robustes und langlebiges Qualitätsprodukt sowie entsprechende Software und Zubehör, sondern profitieren auch von unserem exzellenten Service mit ausführlicher fachlicher Beratung.

Es ist unser Ziel, für Sie die Geräte bereitzuhalten, die zu Ihren individuellen Bedürfnissen passen. Darum arbeiten wir kontinuierlich an der Weiterentwicklung unserer Produkte. So ist es uns zudem möglich, Ihnen über unseren Shop auch verschiedene RFID-Lesegeräte mit Sonderlösungen anzubieten.

Bei Fragen zur Installation oder bei Schwierigkeiten, die möglicherweise auftreten können, sind unsere geschulten Mitarbeiter jederzeit für Sie da.

Bei Fragen hilft Ihnen unsere Service-Hotline sofort weiter:

+49 (7958) 92694 - 0 (Montag bis Freitag: 9.00 bis 17.00 Uhr)