RFID Transponder

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 13 von 13


Sie haben eine Frage zu einem Produkt aus der Kategorie RFID Transponder?
Schreiben Sie uns!


RFID Transponder vom Profi

Es geht schnell, einfach und ist effektiv: die Zeiterfassung und Zutrittskontrolle mittels RFID-Transponder. In vielen Unternehmen ist es mittlerweile an der Tagesordnung, per Transponder Zutritt zum Gebäude oder zu bestimmten sensiblen Bereichen zu erhalten, ohne einen Schlüssel nutzen zu müssen. Der Aufwand gestaltet sich minimal und die Funktionsweise des Systems funktioniert zuverlässig. Doch nicht nur im Unternehmensalltag, sondern auch im privaten Bereich haben RFID-Systeme Einzug gehalten. Sowohl im gewerblichen als auch industriellen Bereich dient die fortschrittliche Technik sowohl zur Zugangskontrolle als auch als Zeiterfassungssystem. Hinzu kommen Warenverfolgung und ähnliche Anwendungen. Die Einsatzbereiche sind äußerst vielfältig und weiten sich aufgrund technischer Innovationsbemühungen in der Branche stetig auf neue Gebiete aus.

Die Technik, die hinter allen RFID-Anwendungen steht, ist relativ simpel und setzt sich prinzipiell aus drei Komponenten zusammen: einem Lesegerät, einer leistungsstarken Antenne und einem Transponder. Diese kommunizieren völlig kontaktlos miteinander. In unserem Shop können Sie perfekt aufeinander abgestimmte Lesegeräte, Antennen und RFID-Transponder preiswert kaufen.

Drahtlose Zeiterfassung & Zutrittskontrolle mit RFID-Technologie

Einer der maßgeblichen Vorzüge von RFID-Systemen liegt in der unkomplizierten und intuitiven Bedienung. Die Transponder oder Tags stellen dabei einen integralen Baustein der Technologie dar. Deshalb stellen wir Ihnen die Funktionsweise der unterschiedlichen Varianten von RFID-Transpondern vor, die Sie in unserem Shop kaufen können.

Der Begriff Transponder setzt sich aus den beiden Wörtern Transmitter und Responder zusammen. Auf diesem ist der individuelle Identifizierungscode des Trägers gespeichert, der über Funkwellen an das Lesegerät zur Verarbeitung übermittelt wird. Im Bereich der Zutrittskontrolle übermittelt der Transponder diesen Code an das Lesegerät. Dieses gleicht ihn mit einer Berechtigungsliste ab – liegt eine Zutrittsberechtigung vor, wird für einen festgelegten Zeitraum der elektrische Türöffner eingeschaltet. Mithilfe des RFID-Verfahrens kann der Träger des Transponders somit jederzeit anhand des Codes identifiziert werden. So können Sie mittels RFID-Verfahren nicht nur den Zugang zu den Geschäftsräumen eines Unternehmens regeln, auch Arbeitszeiten lassen sich einfach und präzise erfassen.

Ein Transponder besteht aus einem Mikrochip, in welchem die Daten bzw. die Identifizierungsnummer (ID) gespeichert sind, sowie einer Antenne. Die Kommunikation zwischen Transponder und Lesegerät erfolgt über elektromagnetische Wellen bzw. Radiowellen, denen der Vorgang der Radio Frequency Identification (RFID) seinen Namen verdankt. Jede ID kann eindeutig einem Transponder und somit dessen Nutzer zugeordnet werden, da sie weltweit nur einmal vergeben wird. So kann auch im Falle eines Verlusts des RFID-Transponders die entsprechende ID zum Beispiel im Rahmen von Zutrittskontrollen mit der entsprechenden Software komplett gesperrt werden. Außerdem lässt sich programmieren, zu welchen Zeiten welchem Transponder Zugang gewährt wird.

Für jeden Bedarf der passende RFID-Transponder – online kaufen bei Jacky Engineering

Es gibt zwei grundlegende Arten von Transpondern, die sich unter anderem bezüglich der Reichweite erheblich unterscheiden. Aktive Transponder sind in der Lage, Daten über eine große Distanz zu übertragen. Sie verfügen meistens über eine eigene Energiequelle in Form einer eingebauten Batterie und sind daher auf die Energielieferung durch ein Lesegerät angewiesen. Passive Transponder hingegen sind preiswerter als die aktiven Modelle, benötigen jedoch die Energiezufuhr aus dem elektromagnetischen Feld des Lesegerätes, um Daten übertragen zu können. Aus diesem Grund verfügen sie über eine geringere Reichweite, sind aber gleichzeitig vollkommen wartungsfrei. Zudem punkten die passiven RFID-Tags gegenüber ihren aktiven Pendants mit einer vergleichsweise kleinen und leichten Bauweise. Sie eignen sich daher insbesondere für die Verwendung in kompakten Bauformen oder RFID-Etiketten.

Grundsätzlich kann die Übertragungsleistung von einem Zentimeter bis zu zehn Metern (bei aktiven Transpondern) reichen. Sie sollten bei der Wahl des passenden Transponders daher auch immer den Verwendungszweck und den in diesem Anwendungszusammenhang erforderlichen Leseabstand, der zwischen Lesegerät und Transponder benötigt wird, berücksichtigen. Wir beraten Sie im Vorfeld des Kaufes Ihres RFID-Transponders selbstverständlich gern dazu, welche Transponderart für den individuellen Anwendungsfall in Ihrem Unternehmen infrage kommt.

Die Vorteile von RFID-Transpondern

  • Viele Designs und Ausführungen, beispielsweise Schlüsselanhänger
  • Kontaktloses Auslesen
  • Geringer Anschaffungspreis
  • Große Lesedistanz im Proximity-Bereich bis max. 7 cm
  • Einfache Handhabung
  • Kompatibel mit vielen Lesegeräten

Verschiedene Transponderformen – je nach Anwendungszweck

Die Chips im Inneren von RFID-Transpondern müssen vor direkten mechanischen Einflüssen geschützt werden, deshalb ist eine Hülle notwendig. Ein Transponder kann in eine Vielzahl von verschiedenen Gehäuseformen eingebettet werden, um auch widrigen äußeren Einflüssen wie Hitze und Schmutz standhalten zu können. RFID-Transponder können Sie deshalb in den unterschiedlichsten Formen, Farben und Varianten kaufen. Primär orientiert sich die Bauform am Anwendungsbereich, vor allem jedoch an der genutzten Antenne.

Zu den besonders populären Formaten zählen Chipkarten, die etwa der Größe von Kreditkarten entsprechen und welche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unkompliziert beispielweise in der Tasche, an einem Lanyard oder einem Clip an der Kleidung mit sich führen können. Vor allem in Büroräumen sehr beliebt sind zudem RFID-Transponder in Form eines Schlüsselanhängers, da diese kleinen KeyFobs besonders leicht immer in Köpernähe getragen werden können. Insbesondere zur Warenidentifikation kommen auch sogenannte „Smart-Label“ oder RFID-Etiketten zum Einsatz. Hierbei handelt es sich um hauchdünne Transponder, über die eine Plastikfolie geklebt wird.

Die Transponder sollten mit den anderen Komponenten des genutzten Systems vereinbar sein. Alle RFID-Transponder, die Sie in unserem Shop kaufen können, sind sowohl mit unseren CODATEX-Systemen als auch mit anderen EM4102-Systemen kompatibel.

Bei uns erhältlich sind:

  • Schlüsselanhänger in verschiedenen Formen und Farben
  • ISO-Karten im Scheckkarten-Format
  • Klebetransponder in unterschiedlichen Größen
  • Transponder-Armbänder

Sie möchten RFID-Transponder kaufen und haben Fragen?

Als Ihre RFID-Spezialisten haben wir von Jacky Engineering für jeden Anwendungsfall den passenden Transponder für Sie. Gern stellen wir Ihnen unsere Expertise zur Verfügung, wenn Sie RFID-Transponder kaufen und sich ausführlich von unseren Mitarbeitern beraten lassen möchten. Kontaktieren Sie uns: Sie erreichen uns telefonisch unter +49 (7958) 92694 - 0 oder über unser Kontaktformular.